Man kann es nicht oft genug wiederholen: Gerade wenn die Kinder schon erwachsen sind und ihr eigenes Leben führen, ist gemeinsam verbrachte Zeit das schönste Geschenk zum Muttertag.

Zum Muttertag Zeit verschenken (Bild von Uhr)Planen Sie also als Geschenk zum Muttertag zum Beispiel einen schönen Tag mit Picknick oder Brunch, gehen Sie ins Kino, machen Sie einen gemeinsamen Ausflug – oder schenken Sie sich und Ihrer Mutter einen Kurztrip, zum Beispiel ein Wellness-Wochenende in einem schönen Hotel mit Spa und Pool. Fahren Sie zusammen ans Meer oder in die Berge, auf eine Schönheitsfarm oder für Weinproben an die Mosel – Hauptsache, Sie verbringen diese Zeit gemeinsam und erleben zusammen etwas Schönes.

Stellen Sie sich ein schönes Wellness-Weekend in einem guten Hotel vor, herrlich entspannende Massagen, kosmetische Verwöhnbehandlungen auf der Beautyfarm und anschließend ein tolles Essen im Hotel, ein Gläschen Wein und zwischendurch gemütliche Gespräche: So kann ein ideales Wochenende aussehen, bei dem sich alle Beteiligten erholen, sich niemand auf die Nerven geht und jeder Rückzugsmöglichkeiten hat, aber auch viel Gelegenheit für gemeinsam verbrachte Zeit gegeben ist.
Rückzugsmöglichkeiten sind bei einem gemeinsam verbrachten Kurztrip ebenso wichtig wie die Wellness-Behandlungen, denn sämtliche Konflikte sollten am Muttertag ruhen - das restliche Jahr bietet Gelegenheit genug, sich über stressige Themen zu unterhalten. 

Bei Familien mit kleineren Kindern ist es im Alltag oft schon so, dass die Mama immer und ununterbrochen Zeit mit dem Nachwuchs verbringt. Gemeinsame Zeit mit der ganzen Familie ist trotzdem ein tolles Geschenk, sie sollte aber unbedingt vom Vater so geplant werden, dass am Muttertag keine Zusatzarbeit für die Mama anfällt, sie sich entspannen kann und rundherum verwöhnt wird.

Das kann so aussehen: Wenn Papa mit den Kindern backt, sollte er später auch saubermachen – wenn die Kinder eine Überraschung basteln, danach aufräumen und wenn alle gemeinsam kochen, darf Mama zuschauen, Anweisungen geben und sich aussuchen, was es zum Nachtisch gibt.

# Link | Melody | Dieser Artikel erschien am Sonntag, 13. Mai 2012 um 00:37 Uhr in Geschenke zum Muttertag | 5638 Aufrufe | 0 Kommentare | Kommentare per RSS-Feed abonnieren

Tags: , ,


Kommentieren:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.




Nächster Eintrag: Die andere Geschenkidee zum Muttertag: Gemeinsame Ausflüge
Vorheriger Eintrag: Hinter jeder erfolglosen Mutter

Wissenswertes

Unterhaltung

Back to top