Schneller und mit noch weniger Aufwand geht es nicht: Diesen tollen Apfelkuchen kann jeder Vater auch mit ganz kleinen Kindern backen – Erfolgserlebnis vorprogrammiert. Rezept mit Einkaufsliste.

Auch wenn es sich bei diesem Rezept um ein besonders einfaches handelt, so schmeckt der Apfelkuchen doch sehr lecker und niemand wird erraten, dass er in knapp fünf Minuten hergestellt wurde.

So schnell gemacht, dass es sich lohnt, die Zutaten immer im Haus zu haben!

Die Zutaten kosten unter 4 Euro.

Zutaten:

  • 1 Becher Sahne
  • 1 Becher Zucker
  • 2 Becher Mehl
  • 5 Eier
  • 1 Tüte Backpulver
  • 1 Tüte Vanillinzucker
  • etwas Salz
  • 4 bis 6 Äpfel

 

Schneller Apfelkuchen Schritt für Schritt:

  1. Die Äpfel gründlich waschen und beiseite stellen. Den Ofen einschalten und auf 200 Grad vorheizen. Dann alle anderen Zutaten mit Hilfe der Küchenmaschine gründlich verrühren.
  2. 10 Minuten rühren lassen. In der Zwischenzeit die Äpfel vom Kerngehäuse befreien und in feine Scheibchen schneiden. Wer mag, kann die Schale vorher abmachen. Nötig ist das aber nicht, denn der Apfelkuchen schmeckt auch mit “ganzen” Apfelscheibchen super.
  3. Den fertigen Teig auf einem Backblech verteilen oder in eine große Kuchenform geben. Mit den Äpfeln belegen, dabei die Scheibchen leicht andrücken.
  4. Bei 200 Grad 15 Minuten backen, dann den Ofen ausstellen. Wenn der Kuchen noch zu hell aussieht, einfach bei geschlossener Backofentür noch 5 Minuten drinlassen, um die restliche Wärme zu nutzen.

 

Am einfachsten geht die Abmesserei mit dem Becher, wenn du den Sahnebecher in die Schüssel der Küchenmaschine auskippst und ihn dann abwäschst und gründlich trocken tupfst, um ihn als Messbecher für Zucker und Mehl zu nehmen.

Aber eine Tasse tut’s eigentlich auch, so lange sie ungefähr so groß ist wie der Sahnebecher … das Schöne an diesem Rezept ist, dass es auf ein paar Gramm nicht ankommt.

*

Besonders fein wird dieser Apfelkuchen, wenn man vor dem Servieren noch leicht geröstete gehobelte Mandeln darüber gibt. Manche mögen auch Rosinen gern, dann aber bitte die dicken gelben saftigen (oder gleich Rumrosinen).

Wir haben ihn einmal mit Stachelbeeren gemacht und zuerst ein sternförmiges Muster aus Äpfeln gelegt und dann frische geputzte Stachelbeeren halbiert und dazwischengelegt – das geht bestimmt auch mit Pfirsichstückchen oder Kirschen.

# Link | Melody | Dieser Artikel erschien am Mittwoch, 16. Mai 2012 um 00:23 Uhr in Für Kinder | 3393 Aufrufe | 0 Kommentare | Kommentare per RSS-Feed abonnieren | Drucken

Tags: , , , , , ,


Kommentieren:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.




Nächster Eintrag: Wann ist der Muttertag 2016?
Vorheriger Eintrag: Muttertag 2016 ist am 08.05.2016

Wissenswertes

Unterhaltung

Back to top