... möchten am Allerliebsten schöne und stressfreie Stunden mit ihren Kindern verbringen, ohne dass diese genervt und unter Zeitdruck sind.

Gemeinsam verbrachte ZeitFür so manche Mami ist das tollste Präsent ein gemütliches Mittagessen in einem netten, nicht zu aufgetakelten Restaurant mit einem gemeinsam verbrachten Nachmittag, an dem einmal nicht die ganzen Familiengeschichten aufgearbeitet werden.

So einfach. Und so selten.

Es ist verständlich, wenn im alltäglichen Stress die Zeiten mit den eigenen Eltern zu kurz kommen, vor allem, wenn die Kinder längst flügge sind oder sogar eigene Familien haben. Umso besser, dass es den Muttertag gibt, der einen tollen Anreiz bietet, mal auf die Bremse zu treten und für ganz bewusst gemeinsam verbrachte Zeit zu sorgen.

Dabei ist es gar nicht so wichtig, ob man das Haus verlässt und essen geht oder etwas unternimmt – sondern nur, dass dabei nicht heimlich auf die Uhr geschielt wird und im Hinterkopf bereits der nächste Termin wartet.

Fragen Sie Ihre Mutter doch mal nach der eigenen Mutter und wie sie den Muttertag wirklich findet. Wie sie ihn begehen möchte und was ihr daran wichtig ist.

Oder schnappen Sie sich die alten Fotoalben, schalten das Smartphone aus und machen Sie es sich mit ihrer Mutter auf dem Sofa gemütlich: „Weißt du noch, der Urlaub damals? Wir hatten so schlimm Sonnenbrand“.  In Erinnerungen schwelgen, über die guten und die schlechten Zeiten sprechen und auch zurückdenken an alle, die nicht mehr da sind und immer noch vermisst werden.

Auch wenn manche Geschichten schon so oft erzählt wurden, dass Sie beim Gedanken an die unweigerliche Pointe die Fingernägel in die Polsterkanten krallen: Heute, am Muttertag, lassen Sie Ihrer Mutter doch einfach das Vergnügen, jene Familiengeschichten zu erzählen, an denen sie selbst so viel Freude hat, dass sie immer wieder hervorgekramt werden.

Es kommt der Tag, an dem Sie sich darüber freuen werden, sich diese Zeit in aller Ruhe genommen zu haben, ebenso wie Sie sich eines Tages wünschen werden, dass Ihre eigenen Liebsten es auch mal tun.

# Link | Melody | Dieser Artikel erschien am Samstag, 09. Juni 2012 um 20:12 Uhr in Über den Muttertag, Tipps und Anregungen | 5460 Aufrufe | 0 Kommentare | Kommentare per RSS-Feed abonnieren


Kommentieren:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.




Nächster Eintrag: Geschenkidee: Kulturgutschein
Vorheriger Eintrag: Die Muttertag-Homepage in neuem Gewand

Wissenswertes

Unterhaltung

Back to top