Maren Martschenko ist Mutter von drei Kindern im schulpflichtigen Alter und arbeitet als freiberufliche Marketingberaterin für Selbständige und kleine Unternehmen in München. Sie ist passionierte Espressotrinkerin, und entrinnt dem ganz normalen Wahnsinn zwischen Kindern und Karriere immer Freitagvormittags im Atelier beim Malen.  Ihr neuestes „Passion Project“ ist eine Alpenüberquerung zu Fuß im Sommer. Die Vorbereitung läuft!

Maren Martschenko

1. Was hältst du vom Muttertag?

Es kommt darauf an, ob es um mich als Mutter geht oder als Tochter geht. Im ersten Fall wenig. Im zweiten Fall viel.

2. Was schenkst du (wem) zum Muttertag und warum?

Ich schenke meiner Mutter an Muttertag seit ich denken kann Blumen. Und seit ich erwachsen bin und wir uns nicht mehr so häufig sehen bekommt sie neben den Blumen Zeit mit mir.

3. Was bekommst du zum Muttertag geschenkt?

Interessanterweise lege ich für mich selbst gar nicht so viel Wert auf Geschenke an Muttertag. Ich habe mich nach 13 Jahren immer noch nicht daran gewöhnt, selbst Muttertag zu haben. Meist bekomme ich von meinen Kindern selbst gemalte Bilder. Sie wissen, wie sehr ich mich darüber freue. Am Jahresende wird daraus ein Kalender fürs nächste Jahr gebastelt.

4. Wie sieht der perfekte Muttertag aus?

Er hat viel mit einem perfekten Sonntag gemeinsam: Ausschlafen. In Ruhe (!) Kaffee trinken und Zeitung lesen und frühstücken. Und dann gehört wie gesagt ein Ausflug mit meiner Mutter dazu. Wir besuchen gerne Kunstausstellungen oder bewegen uns im Grünen. Vorher gibt es den besten Espresso in ihrer Küche.

5. Wo sind deine Kinder gerade?

Sie trudeln gleich nach und nach vom Hort oder Freunden zu Hause ein. Im Schlepptau üblicherweise eine ganze Reihe von Erlebnisgeschichten und Ausreden, warum jetzt doch gerade nicht Klavier geübt werden kann oder keinesfalls zum Abendessen Salat gegessen wird.

Maren Martschenko

Webseiten
www.zehnbar.de
www.zehnbar.de/blog
https://www.facebook.com/Paintinginprogress
http://zehnbar.de/passionprojects/e5/

# Link | Melody | Dieser Artikel erschien am Donnerstag, 31. Mai 2012 um 14:34 Uhr in Interviews rund um den Muttertag | 5604 Aufrufe | 0 Kommentare | Kommentare per RSS-Feed abonnieren

Tags: ,


Kommentieren:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.




Nächster Eintrag: Ines Balcik - Lektorin, Autorin und Betreiberin des interkulturellen Portals kandil.de
Vorheriger Eintrag: Andrea Behnke, Autorin und Journalistin - Spaß am Wort

Wissenswertes

Unterhaltung

Back to top