Handgesiedete Seife besteht aus natürlichen Fetten und Ölen, die auf Grund ihrer hautpflegenden, konsistenzgebenden und schaumbildenden Eigenschaften kombiniert werden, das kann man auf den Seiten von Claudia Unkelbach lernen.

Claudia beschäftigt sich schon lange mit der Erstellung von wunderbaren, herrlich duftenden selbst gemachten Seifen. Ich durfte schon einige Male ein Stück bewundern oder sogar besitzen und finde die schönen Seifen ein tolles Geschenk: Wenn man sie selbst herstellt und dabei Wert darauf legt, eine Duftnote zu finden, die genau zum Beschenkten passt - aber auch, wenn man einen Seifensieder-Kurs verschenkt und selbst mit hingeht. Gemeinsam verbrachte Zeit ist schließlich auch ein wertvolles Geschenk.

Claudias Seifen-Galerie sollte man sich unbedingt anschauen, die Seiten haben auch noch alle so tolle Namen: Morgenstunde, Fliederbusch, Marzipan-Mandel ... Als Leiterin für Seifensiederkurse kann man Claudia übrigens auch buchen: Seifensieden-Workshop.

# Link | Melody | Dieser Artikel erschien am Sonntag, 13. Juni 2004 um 21:32 Uhr in Für Kinder | 3113 Aufrufe | 0 Kommentare | Kommentare per RSS-Feed abonnieren


Kommentieren:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.




Nächster Eintrag: Interview mit den Autorinnen von »Mama im Job«
Vorheriger Eintrag: Weisheit aus dem Niger

Wissenswertes

Unterhaltung

Back to top